Der antifaschistische Auftrag des Grundgesetzes

NS Dokumentationszentrum Appellhofplatz 23-25, Köln

Der Aufstieg der AfD und die bekannt gewordenen Pläne, deutsche Staatsbürger*innen in die Herkunftsländer ihrer Eltern, Großeltern oder gar Urgroßeltern abzuschieben, haben die Öffentlichkeit aufgeschreckt. Es wird intensiv diskutiert, mit welchen rechtlichen Mitteln neben den politischen gegen die Feinde von Demokratie und Menschen würde vorgegangen werden kann. Hat das Grundgesetz nicht einen antifaschistischen Auftrag, der...

Was Populisten wollen

Altenberger Hof in Köln-Nippes Mauenheimer Str. 92, Köln Nippes

Wie sie die Gesellschaft herausfordern - und wie man ihnen  begegnen sollte Lesung mit Marcel Lewandowsky Das sagt der Verlag zum Buch: Giorgia Meloni in Italien, Donald Trump in den USA, die FPÖ in Österreich und nun auch die AfD in Deutschland: Der Aufstieg des Populismus scheint unaufhaltsam – und die bisherigen Gegenstrategien gescheitert. Was...

10 €

Graue Wölfe – Türkischer Ultranationalismus in Deutschland

NS-Dokumentatioszentrum Appellhofplatz 23-25, Köln

  Am 28. Mai jährt sich die Wahl Erdoğans zum Präsidenten der Türkei. Seinen Erfolg haben in Deutschland viele junge Menschen mit türkischer Familiengeschichte gefeiert, oft auch mit dem Wolfsgruß, einem Erkennungszeichen türkischer Rechtsextremisten. Warum? Prof. Dr. Kemal Bozay (IU Internationale Hochschule) wird über Erscheinungsformen und Aktivitäten des türkischen Ultranationalismus in Deutschland und Köln berichten....

4,50 €

Europawahl 2024 – Zukunft Zuwanderung

Karl Rahner Akademie Jabachstraße 4-8, Köln

Immer mehr Menschen verlassen ihre Heimat, um woanders zu leben und zu arbeiten. Politische Verfolgung, Krieg, Armut oder der Wunsch nach Familienzusammenführung sind nur einige der Gründe für die aktuellen Fluchtbewegungen. Migration und Einwanderung wird auch für Europa eine Wirklichkeit bleiben, die einer Ausgestaltung bedarf. Politik und Gesellschaft müssen grundsätzliche Antworten auf die Fragen nach...

Kostenlos

Arsch huh für Demokratie – keine Stimme den Rechtsextremen

Deutzer Werft Siegburger Straße, Köln-Deutz

„Arsch huh veranstaltet gemeinsam mit "Köln stellt sich Quer" am 1. Juni die Kundgebung “Arsch huh für Demokratie - keine Stimme den Rechtsextremen”, die Teil der bundesweiten campact-Kampagne “Rechtsextremismus stoppen - Demokratie verteidigen” ist. Im Rahmen dieser Kampagne werden vom 23. Mai bis zum 8. Juni deutschlandweit zahlreiche Demos stattfinden, um klar zu machen: Wir stehen...

Birlikte Gedenken&Kulturfest

Keupstraße & Carlswerk Keupstraße, Köln-Mühlheim

2024 markiert den 20. Jahrestag des brutalen NSU-Nagelbombenanschlags auf der Kölner Keupstraße. Der Anschlag, bei dem mehr als 20 Menschen verletzt wurden, hat sich tief in das kollektive Bewusstsein der Kölner Stadtgesellschaft, insbesondere der Anwohnenden der Keupstraße, eingeprägt. Am 9. Juni 2024 beleben wir das Gedenk- und Kulturfest "BİRLİKTE" zusammen mit dem Schauspiel Köln und...

Lisa Fittko – Biographie einer Fluchthelferin

Friedensbildungswerk Obenmarspforten 7-11, Köln

Lisa Fittko (1909 – 2005) wurde vor allem bekannt als Fluchthelferin Walter Benjamins, den sie im September 1940 über die Pyrenäen geführt hat. Doch diese Reduktion ist falsch, denn sie war noch viel mehr: Antifaschistin, Widerstandskämpferin und politische Emigrantin, die ihr Leben lang für den Traum von Frieden und sozialer Gerechtigkeit eintrat. Eva Weissweiler, Trägerin...

Gewässer im Ziplock

Literatuhaus Köln Großer Griechenmarkt 39, Köln

Von großen und kleinen Lügen, vom Schmerz des Erwachsenwerdens und -seins, von Entscheidungen, die nicht korrigierbar sind, erzählt Dana Vowinckel in ihrem Debütroman.  Ein Sommer zwischen Berlin, Chicago und Jerusalem. Die fünfzehnjährige Margarita wäre lieber zu Hause bei ihren Freunden und bei ihrem Vater. Doch diese Ferien bringen sie nicht nur wie jedes Jahr zu...

9 €

„eure Anwesenheit verwandelt meine Wildnis in einen Garten“

Lern- und Gedenkort Jawne Erich-Klibansky-Platz, Köln

Ein Abend über Karen Gershon – Kindertransportkind und Schriftstellerin Buchvorstellung und Gespräch mit Naomi Shmuel und Stella Tripp Karen Gershon, 1923 als Käthe Löwenthal in Bielefeld in eine bürgerliche deutsch-jüdische Familie geboren, gelangte als 15-Jährige im Dezember 1938 mit einem Kindertransport nach Großbritannien. Ihre Eltern, die in Deutschland zurückbleiben mussten, wurden 1941 nach Riga deportiert...

In Erinnerung an Heinz Humbach (1928 2004)

NS Dokumentationszentrum Appellhofplatz 23-25, Köln

Heinz Humbach war im Widerstand gegen den Nationalsozialismus und im Einsatz für die Kommunistische Partei. Er engagierte sich für die Erinnerung an die NS-Verbrechen und die Unterstützung ehemaliger Zwangsarbeiter*innen und setzte sich aktiv gegen Rechtsextremismus und für die Friedensbewegung ein. Auch im Verein EL DE Haus e.V. war er lange aktiv und engagierte sich für...

Wer ist jüdisch? Eine Schicksalsfrage für Israel und die Diaspora

Judaica der Synagogen-Gemeinde Köln Roonstr. 50, Köln

Wer ist jüdisch? Es ist die Frage, die seit den biblischen Ursprüngen gestellt wird und die heute aktueller ist denn je. Mit Blick auf Israel und die Diaspora. Denn Israel ist als jüdischer Nationalstaat entstanden. Als jüdische Heimstätte. Als Judenstaat. Doch was bedeutet das genau? Wer kann Teil dieser jüdischen Gemeinschaft werden? Wer Staatsbürger? Und...